Russisch für Expats (vor Ort lebende Ausländer)

Die Sprachbedürfnisse der internationalen Geschäftswelt in Moskau, St. Petersburg und Riga unterscheiden sich recht deutlich von jenen anderer Sprachschüler. Für Expats ist es nicht einfach, vor oder nach der Arbeit genug Kraft und Zeit für ihren Russisch-Unterricht zu finden. Dabei sind gewisse Praxis-Kenntnisse der russischen Sprache unabdingbar, wenn man in Russland lebt. Auf Riga trifft dies in geringerem Maße zu.

Während nicht-arbeitende Ehepartner ihre Zeit gerne im Unterrichtsraum verbringen, ist die Lage einer ausländischen Fachkraft mit vollem Terminkalender nicht so unkompliziert. Deshalb haben wir Kurse entwickelt, bei denen weniger Gewicht auf die Grammatik gelegt wird, um mehr Zeit für das Sprechen und das Verstehen von gesprochener Sprache zu haben.

Sprachschule oder Privatlehrer?

Ausländische Spezialisten, die nach Moskau, St. Petersburg oder Riga kommen, nutzen oft die Dienste von Freiberuflern – die sie oft genug von ihren Vorgängern “geerbt” haben. Wir sind fest davon überzeugt, dass der Russisch-Unterricht in einem spezialisierten Sprachzentrum einige Vorteile gegenüber der Suche nach einem Privatlehrer auf Empfehlung hat:

  • Unsere Lehrer werden regelmäßig von unseren Studienleitern überprüft, wobei ein System aus Unterrichts-Beobachtungen, Schüler-Feedback, Lehrerfortbildungen und Mitarbeitergesprächen angewandt wird.
  • Alle unsere Zentren sind Mitglieder bei Eaquals, einer internationalen Akkreditierungsbehörde, die unabhängige und regelmäßige Vor-Ort-Inspektionen vornimmt. Unsere Sprachzentren in Russland sind zudem Mitglieder im IALC, einem Qualitäts-Verband, der über 100 Sprachzentren in aller Welt vereinigt.
  • Wir sind uns absolut bewusst, dass unsere Kunden manchmal ihren Lehrer wechseln wollen, um ein neues Gesicht zu sehen. Das ist völlig normal und verursacht keinerlei Probleme.
  • Innerhalb Russlands rechnen wir in Rubel ab und nehmen Zahlungen entweder per Kreditkarte oder Banküberweisung an. In Riga rechnen wir in Euro ab. Alternativ können wir die Unterrichtseinheiten unseres Kunden auch dessen Firmenzentrale in Rechnung stellen.
  • Unsere Schulen sind komplett lizensiert. Das bedeutet, wir arbeiten streng nach dem russischen bzw. lettischen Gesetz – woraus folgt, dass die Unterrichtskosten offiziell als Ausgaben anerkannt werden.

Obwohl alle unsere Kurse Expats offen stehen, empfehlen wir ausdrücklich folgende Programme, die speziell entwickelt wurden, um Arbeit und Unterricht in Einklang zu bringen:

Russisch-Gruppenkurse abends/morgens

Dies sind Mini-Gruppenkurse mit vier (morgens) oder sechs (abends) Wochenstunden an zwei Tagen pro Woche, entweder Montag/Mittwoch oder Dienstag/Donnerstag. Der Schwerpunkt liegt auf Konversation und Vokabular. Teilnehmer können sich jederzeit nach dem Ablegen unseres Einstufungstests anschließen. Diese Kurse sind nur für Ausländer bestimmt, die in Russland oder Lettland leben!

Expats haben in der Regel bei ihren Russisch-Kenntnissen gemeinsame Stärken und Schwächen. Dies macht es Lehrern schwer, nach einer klassischen Lehrbuchmethode vorzugehen, um die vier Aspekte des Spracherwerbs (Verstehen, Sprechen, Lesen, Schreiben) aufzubauen. Sofern sie nicht ein gründliches Russisch-Training vor ihrem Engagement in Russland erhalten haben, sind Expats tendenziell gut im Verstehen, einigermaßen fit beim Sprechen, weniger gewandt beim Lesen und des Schreibens unkundig – und sie verfügen üblicherweise nur über Grundkenntnisse der russischen Grammatik.

Dieses asymmetrische Muster ist die Ausgangslage und zu berücksichtigen, wenn man Russisch-Sprachkurse für Expats entwickelt.

Für diese Kurse bieten wir verschiedene Kursstufen an. Dies garantiert, dass bei uns Expats Russisch in kleinen, offenen Gruppen mit Ihresgleichen lernen. Schüler können sich jede Woche den Gruppen anschließen oder sie verlassen. Der Kursinhalt ist in zweiwöchigen Modulen organisiert, weshalb wir empfehlen, mindestens zwei Wochen in der Gruppe zu bleiben.

Das Lernen in kleinen Gruppen ist angenehm, garantiert mehr Interaktion und hilft, die Motivation zu erhalten. Unterricht zweimal pro Woche ist notwendig, um Fortschritte zu erzielen, hält aber doch andere Tage und die Wochenenden frei.

Preise auf Anfrage

Unterricht am Arbeitsplatz (In-company)

Diese Kurse werden am Arbeitsplatz des Kunden organisiert, sei es individuell oder für geschlossene Gruppen, die entsprechend der Ergebnisse eines Einstufungstests formiert werden. Der “In-Company”-Unterricht kann als Folge von Einzel- oder Gruppensitzungen mit wechselnden Teilnehmern aufgebaut werden. Eine Sitzung kann dabei aus einer oder mehreren Lektionen bestehen.

Preise auf Anfrage

Liden & Denz hatte bereits die Ehre, Mitarbeitern dieser diplomatischen Missionen Russisch-Unterricht zu erteilen:

Empfehlungen