Говоришь по-рýсски? Lerne Russisch mit diesen 2 Apps!

Mit diesen zwei Apps macht das Erlernen einer Sprache wieder Spaß!

Wer von Euch kennt es nicht? Man interessiert sich für eine bestimmte Sprache und möchte sie auch unterwegs, im Zug, beim Warten auf den nächsten Bus oder wann auch immer verbessern. Einfach dann, wenn man gerade ein bisschen Zeit hat. Heutzutage gibt es ja unzählige Smartphone-Apps, die einem dabei helfen sollen, seinen Wortschatz zu verbessern. Doch bis man einmal die für sich passende App gefunden hat, kann es lange dauern, denn die Konkurrenz und Anzahl der Angebote ist einfach zu groß. In meinem heutigen Blog möchte ich Euch zwei tolle Apps vorstellen, die mir in den letzten Jahren geholfen haben auch wirklich meine Russisch-Kenntnisse zu erweitern.

Babbel – Diese App war mein erster und bleibt mein absoluter Favorit. Es handelt sich dabei um die Applikation eines deutschen Unternehmens, welches weltweit schon um die 17 Millionen Nutzer vorweisen kann. 2,5 Millionen davon allein in Deutschland. 2013 wurde sie sogar mit dem Deutschen Bildungsmedienpreis „Digita“ ausgezeichnet. Sie wählen die Sprache, die sie gerne möchten und können in zahlreichen Kursen Schritt für Schritt neue Vokabeln, sowie Redewendungen erlernen. Auch die Grammatik kommt hierbei nicht zu kurz und wird auf spielerische Weise nebenbei vermittelt. Dazu gibt es Hör- und Sprechübungen sowie einen Wiederhol-Manger, der einen laufend daran erinnert, einen bestimmten Lerninhalt zu wiederholen. Der persönliche Wortschatz wird gespeichert und kann jederzeit abgerufen werden. Ein weiteres Highlight stellte für mich die Babbel-Community dar, in der ich das Gelernte auch sofort mit Menschen aus der ganzen Welt anwenden konnte.

Duolingo – Die zweite App, die ich Euch vorstellen möchte wurde 2013 zur „iPhone App des Jahres“ gekürt und heißt Duolingo. Das Apple – Subunternehmen weißt mittlerweile über 20 Millionen Nutzer vor, die regelmäßig ihre Sprachkenntnisse damit verbessern und auffrischen. Neben Russisch gibt es noch neun weitere Sprachen zur Auswahl. Bilder erleichtern hierbei das Erlernen neuer Vokabeln und werden schrittweise in Sätze und Wortgruppen eingebaut. Auf komplizierte Grammatiklektionen und nicht endende Vokabellisten wird bei Duolingo verzichtet, stattdessen gibt es thematisch geordnete Sprachlernbausteine. Weiters gibt es Übungen zum Anhören und zum Nachsprechen. Lückentexte und Übersetzungsaufgeben sollen helfen, das theoretisch Erlernte umgehend zu festigen. Auch bei Duolingo liegt die Besonderheit in der Interaktivität, bei jener man sich über eine Kommentarfunktion mit anderen Nutzern austauschen kann oder sich gegenseitig hilft. Dadurch stärkt man spielerisch seine sprachlichen Fähigkeiten. Regelmäßige Tests zur Überprüfung des Lernfortschritts werden zusätzlich angeboten.

Egal für welche Applikation man sich entscheiden mag, dass Wichtigste dabei ist, dass sie zum jeweiligen Lerntyp passt und man sie auch regelmäßig nutzt um Fortschritte zu erzielen.

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Daniela Danzinger, Praktikantin und Studentin bei Liden & Denz. 

Daniela Danzinger

Posted by Daniela Danzinger

Привет everyone. My name is Daniela, I’m 22 years old and I am from Vienna/Austria. I am currently working as "Social Media Content Assistant" at Liden & Denz in Saint Petersburg. In the course of my economic studies, we have the opportunity to do an internship abroad in the 5th semester and I’ve chosen Russia. I really enjoy the time here!

Leave a reply