Bis bald Moskau!

20 Dezember, 2019

Während ich diesen Beitrag schreibe wird mir bewusst, dass es bald soweit ist zu gehen. Nach 10 Wochen bei Liden & Denz in Moskau ist es Zeit nach Österreich zurückzukehren. Es kommt mir so vor, als wäre es erst gestern gewesen als ich meinen Koffer gepackt habe um nach Moskau zu fliegen. Anfangs hatte ich natürlich Angst, da ich ganz alleine war, doch es war eine absolut großartige Erfahrung.

Ich habe viele verschiedene Menschen aus der ganzen Welt kennengelernt und wir hatten die Möglichkeit viele Erlebnisse zusammen zu erleben. Ich bin dankbar, dass ich die Möglichkeit hatte als Praktikantin für die Schule zu arbeiten und zeitgleich auch Russisch zu lernen.

Der Russischunterricht morgens war großartig. Anastasia, meine Lehrerin, half uns dabei Aspekte der russischen Sprache und Kultur zu verstehen. Sie hat eine Leidenschaft für das Unterrichten und es war wichtig für sie, dass wir im Unterricht immer viel miteinander sprachen. Ich kann ihr nicht genug dafür danken, da sich mein Russisch während meines Aufenthaltes hier in Moskau sehr verbessert hat. Ich fühle mich selbstbewusster und wohler wenn ich auf Russisch spreche und konnte mich auch mit der Grammatik anfreunden.

In Bezug auf meine Praktikumstätigkeiten war ich damit beschäftigt Artikel für den Blog zu schreiben, vom Englischen ins Deutsche zu übersetzen und Schüler für die Instagram Seite zu interviewen. Durch das Schreiben der Artikel erhielt ich neue Eindrücke von Moskau und Russland im Allgemeinen. Ich hatte die Möglichkeit, über interessante Themen zu schreiben und manchmal habe ich mich in all den Nachforschungen verloren und konnte nicht mehr damit aufhören mehr über bestimmte Themen zu erfahren. Als ich Schüler an der Moskauer Schule befragte bekam ich Einblicke wieso Menschen aus aller Welt sich dazu entschließen Russisch zu lernen und was sie in die russische Hauptstadt führte. Ich war beeindruckt von all den verschiedenen Antworten und Lebenswegen. Ein großes Dankeschön an Anastasia, meine Praktikumsleiterin, die mir mit ihrer Hilfe immer zur Seite stand. Sie gab mir nicht nur die Freiheit bei meiner Themenwahl sondern gab mir auch Denkanstöße indem sie mir interessante Aspekte dazu vorschlug.

Es war unglaublich für mich Moskau während des Winters erleben zu dürfen. Ich war beeindruckt von all den tollen Dekorationen und eine meiner Lieblingserinnerungen ist, als wir auf dem Roten Platz Schlittschuh liefen und es plötzlich zu schneien begann. Ich hätte mir keinen besseren Anblick vorstellen können.

Die russische Sprache in Russland zu lernen ist eine großartige Möglichkeit, die ich wirklich jedem empfehlen kann. Da man jeden Tag mit der Sprache konfrontiert wird, steigt auch der Lernfortschritt schneller als sonst. Ich mochte die Atmosphäre an der Liden & Denz Schule, alle Lehrer und Schüler waren sehr nett und hilfsbereit und ich habe einige großartige Freunde gefunden.

Nächstes Jahr werde ich mein Bachelor Studium in Wirtschaft abschließen und versuchen mein Russisch so gut wie möglich zu verbessern. Danach hoffe ich, bald wieder nach Moskau zu Liden & Denz zurückzukehren!

Пока-пока Москва, до скорого!

Marleen Streussnig

Posted by Marleen Streussnig

Привет! My name is Marleen, a student from Austria and I am currently interning at Liden & Denz in Moscow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.