Menu

27. Juli-Tag der Kriegsmarine

26 Juli, 2014

Vor über 300 Jahren gründete Peter der Erste Sankt-Petersburg und verschaffte Russland somit Zugang zum Baltischen Meer. Dies war das Fundament für die Gründung einer eigenen Kriegsflotte. Seither feiern die Sankt-Petersburger traditionellerweise am letzten Sonntag im Juli ihre Seesoldaten.

Auf der Newa, auf Höhe des Winterpalastes und der Admiralität, wir die geschmückte Flotte der Marine zu bestaunen sein. Ein paar der Schiffe können auch besichtigt werden.

Begleitet wird dieses Fest von Konzerten und am Abend wird ein grossen Feuerwerk erwartet.

Entlang den Ufern der Newa wird die Besatzung mit Familie und Freunden feiern. In den letzten Jahren, gingen sie und als Matrosen verkleidete Besucher in den Brunnen der Stadt baden und verbreiteten eine feuchtfröhliche Stimmung. Um auch an diesem Spass teilzuhaben, braucht ihr nur ein gestreiftes T-Shirt und eine Matrosenmütze. Aber Achtung, die Polizei wird sicherlich schnell vor Ort sein, um euch aus den Brunnen zu ziehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

“Jeden Tag verlassen fast hundert Schweizer ihre Heimat. Der Neubeginn in einem anderen Land ist bis heute nicht nur ein Traum, sondern ...

Read more

Während ich diesen Beitrag schreibe wird mir bewusst, dass es bald soweit ist zu gehen. Nach 10 Wochen bei Liden & Denz in Moskau ist es ...

Read more

Bären in Russland
Im diesem Artikel möchte ich einem der vielen Stereotypen über Russland genauer auf den Grund gehen. Was hat es auf ...

Read more

Mein zweiter, mehrmonatiger Sprachaufenthalt neigt sich nun wieder dem Ende zu – dies wird mein vorerst letzter Artikel sein.
Da ...

Read more