Russisch lernen und Spaß haben – Couchsurfing meeting am Donnerstag !

couchsurfing meeting

Russisch lernen und dabei Spaß haben ist für viele Sprachanfänger ein vermeintlicher Widerspruch. Die eigene Komfortzone zu verlassen, permanentes Nachdenken, Sprechen in sehr einfachen Sätzen und darauf zu achten, bei jedem Satz bloß keinen Fehler zu machen, bedeutet für viele Lernende Stress pur. Wie wäre es also nach beendetem Unterricht, weitere liebenswürdige Muttersprachler kennen zu lernen und dadurch seinen Aufenthalt in Russland vollkommen und umfassend auszukosten?

Ein Abstecher beim kostenlosen Couchsurfing meeting bietet diese Möglichkeit an. Es findet im Augenblick jeden Donnerstag ab 19:00 im Kunstcafé Eastern Africa – Pechatnika Grigoryeva street 13 statt.

couchsurfing-meeting-2Ein kompletter Raum mit zahlreichen Tischen ist separat für die sogenannte Couchsurfing Gemeinschaft reserviert. Und dies ist auch notwendig um die mehr als 50 Kopf starke Mannschaft unterzubringen. Einige der Menschen dort kennen sich bereits aus vorherigen Treffen oder Couchsurfing Veranstaltungen. Neue Gesichter kommen dennoch bei jedem Treffen hinzu. Die Freundlichkeit und Offenheit der Anwesenden in Kombination mit einer Limonade oder Hopfenschorle ermöglichen es, schnell ein Gespräch zu beginnen und führen sowohl zu amüsanten als auch interessanten, tiefgründigen Unterhaltungen.

Innerhalb eines Abends lernte ich so einen Amerikaner mit dunkler Hautfarbe kennen, der hervorragend den russischen Akzent beim Englisch sprechen imitierte und sich als gebürtiger Russe ausgab. Eine Russin erklärte mir nach kurzem Wortwechsel, welche Ausdrücke ich im Russischen nicht benutzen sollte. – Unglücklicherweise brannten sich diese Schimpfwörter sofort in mein Gedächtnis ein. – Und wiederum andere erzählten von ihren sowohl beeindruckendsten als auch erschreckendsten Couchsurfing-Erfahrungen.

Nachdem die Bar angedacht hatte um 23:00 zu schließen und das Licht um 23:20 ausging, dauerte es nochmals 20 Minuten bis die Bar tatsächlich die Tür von innen verriegelte. 40 Minuten dauerte es insgesamt bis die letzten Worte gewechselt, der weitere Abendverlauf geplant wurde und alle sich verabschiedet hatten. Der viele Neuschnee an dem Abend lockte letztendlich dann noch einige Spezialisten die weißen Schneeflocken in unberechenbar eisige Wurfgeschosse zu verwandeln und die neu gewonnen Freundschaften bei einer Schneeballschlacht auf’s Spiel zu setzen.

Jedem der ein paar nette, interessante Leute aus der Umgebung, aus Russland oder aus der Welt kennen lernen möchte und dabei im Verlauf eines großartigen Abends sein neu erlerntes Vokabular anwenden will, sei diese Veranstaltung empfohlen. Auch wer erst vor kurzem mit Russisch begonnen hat, kann sich dort blicken lassen, da die meisten Anwesenden Englisch sprechen.

Dieser Artikel wurde verfasst von Maxim, Student und Praktikant bei Liden & Denz Sankt Petersburg.

Maxim Germer

Posted by Maxim Germer

Maxim Germer is currently involved as an intern at Liden & Denz in Saint Petersburg. He has been learning Russian for a couple of weeks. Due to the success he noticed during a three weeks stay at the language School Liden and Denz he decided to come back where he is now for three months.

Leave a reply