Die russischen Wissenschaftler, die hinter Erfindungen stecken, die wir jeden Tag benutzen

06 November, 2020

Alltagsobjekte, die von russischen Wissenschaftlern erfunden wurden

Du hast wahrscheinlich von Dmitriy Mendeleev gehört, der das Periodensystem erfunden hat, und auch vielleicht von Mikhail Lomonosov, der das Gesetz der Massenerhaltung entdeckt und die Moskauer Staatliche Universität gegründet hat. Russische Wissenschaftler sind immer sehr beschäftigt gewesen, es gibt aber viele Namen, die im Westen nicht weit bekannt sind – und manche von denen sind zuständig für Innovationen, die wir in der modernen Welt jeden Tag benutzen. Hier sind ein paar Beispiele:

Aleksandr Stoletov

Aleksandr Stoletov nennt man oft der Gründer der modernen Elektrotechnik. Im Jahr 1888, lange bevor man Elektrizität richtig verstanden hat, erfand er ein Gerät, das Lichtenergie in elektrische Energie wandeln konnte. Anders gesagt machte er die allererste Solarzelle!

Aleksandr Popov

Im Jahr 1895 fertigte Aleksandr Popov den allerersten Radioapparat. Jedoch veröffentlichte er seine Arbeit nicht sofort, und italienischer Physiker Guglielmo Marconi erfand ein ähnliches Gerät zwei Jahre später, was zu Verwirrung darüber führte, wer zuerst auf die Idee kam.

Nikolay Zhukovskiy

Nikolay Zhukovskiy wird als einer der Gründer der modernen Aerodynamik betrachtet. Er erklärte die Mathematik dahinter, wie Objekte fliegen können (die Theorie des Auftriebs). Allerdings wollte er es nicht überstürzen, ein Flugzeug zu bauen, weil er entschied, dass mehr Forschung gebraucht wurde. Das allererste Flugzeug wurde also von amerikanischen Ingenieuren Orville und Wilbur Wright im Jahr 1903 geflogen. 

Vladimir Zworykin

Vladimir Zworykin spielte eine wesentliche Rolle bei der Erfindung des Fernsehens. Obwohl viele vor ihm schon versuchten, die Idee eines Fernsehapparats zu erwirklichen, war es Zworykin, der die richtige Lösung fand. 1923 erfand er das Ikonoskop, ein Gerät, das Fernsehbilder schnell vermitteln kann und immer noch in modernen Fernsehgeräten genutzt wird.

Svyatoslav Fyodorov

Im Jahr 1974 entwickelte Svyatoslav Fyodorov eine Prozedur, die immer noch in modernen Augen-Kliniken genutzt wird: Radialkeratotomie korrigiert Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit und Astigmatismus.

Disclaimer: In diesem Artikel habe ich nicht über alle ausgezeichnete russische Wissenschaftler geschrieben, denn es gab einfach zu viele zu erwähnen! Bitte hinterlasse einen Kommentar, wenn Du denkst, dass ich jemanden ausgelassen habe, den ich hätte erwähnen sollen.

Dieser Artikel wurde von Olivia geschrieben, einer jetzigen Studentin bei Liden & Denz Moskau

Olivia Wright

Posted by Olivia Wright

Hi, I'm Olivia and I'm currently studying German and Russian at the University of Cambridge in the UK. I was introduced properly to Russia and its culture two years ago, when I started learning Russian from scratch, and am now a big fan!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.