Energie tanken auf der Jelagin-Insel

Tanke neue Energie auf der wunderschönen Jelagin-Insel!

Sankt Petersburg ist eine Großstadt, denn hier leben knapp sechs Millionen Menschen auf engstem Raum und es ist immer etwas los. Viele pendeln täglich in die Stadt, die andern müssen auf die Tram, die Metro oder den Bus zurückgreifen. Langweilig und ruhig wird es hier jedenfalls nie, jedoch staut es sich während der Hauptverkehrszeit zur sogenannten „Rush-hour“ überall oft sehr und der Lärmpegel ist enorm hoch. Das Leben in einer Mega-Metropole wie Sankt Petersburg hat schon etwas sehr Reizendes – doch manchmal möchte man dem ganzen Trubel und Stress einfach mal entfliehen! Einfach einmal Energie tanken und die Ruhe genießen. Vor kurzem hab ich eine wunderschöne grüne Oase entdeckt, die ich Euch nicht länger vorenthalten möchte.

Erholung in Sankt Petersburg – Aber wo??

Und zwar spreche ich von der Jelagin-Insel, einem einzigartigen Naturgelände unweit vom Sankt Petersburger Stadtzentrum. Es ist die nördlichste Insel an der Newa-Mündung, die im Norden von der Großen Newka im Norden, im Süden von der mittleren Newka und im Westen vom Finnischen Meerbusen umgeben ist.

Die Insel war viele hundert Jahre lang war im Besitz der Romanows und dient bis heute als beliebter Erholungsort der Stadtbewohner. Es befinden sich dort zahlreiche Sport- und Spielplätze, Skulpturen, ein Museum für Glaskunst, ein riesiger Kultur- und Erholungspark, Teiche, sowie der Jelagin Palast. Der Park ist damit für die unterschiedlichsten Altersgruppen das perfekte Ausflugsziel in der nahen Umgebung.

Der sogenannte „Kirow“ Kultur- und Erholungspark eignet sich ideal für diverse Outdoor-Aktivitäten. Zum Beispiel spezielle Volleyballplätze und Rollschuhbahnen im Sommer; zwei Eisbahnen und eine Ski-Piste im Winter. Die komplette Sportausrüstung kann man sich immer direkt im Park bei einem Verleih ausborgen. Um den Weihnachtsbaum entsteht im Winter eine Eisbahn, die zum Schlittschuh fahren einlädt und im westlichen Teil der Insel befindet sich ein Mini-Zoo. Seine Bewohner: Rentiere, Füchse, Zwergziegen, Schafe, Esel, Hühner, Fasane, usw.

Mir persönlich hat der Park sehr gut gefallen und ich werde definitiv wieder kommen, da er einen kompletten Kontrast zum stressigen Alltag in der Stadt bietet. Am besten fährt ihr mit der Metro bis zur Station „Krestovskij Ostrov“ (lila Linie) und spaziert über die Jelagin-Brücke direkt auf die Jelagin-Insel hinüber.

Dieser Artikel wurde verfasst von Daniela Danzinger, Praktikantin und Studentin bei Liden & Denz.

Daniela Danzinger

Posted by Daniela Danzinger

Привет everyone. My name is Daniela, I’m 22 years old and I am from Vienna/Austria. I am currently working as "Social Media Content Assistant" at Liden & Denz in Saint Petersburg. In the course of my economic studies, we have the opportunity to do an internship abroad in the 5th semester and I’ve chosen Russia. I really enjoy the time here!

Related PostsVerwandte Artikel

Comments are closed.