Glück in Sankt Petersburg?

11 Februar, 2014

Es gibt viele Statuen in der Stadtmitte, aber was nicht so bekannt ist, dass man glücklicher werden kann, wenn man eine dieser Statuen berührt!

Wenn man mehr Geld oder finanzielles Glück will, soll man das Greifenbrücke (Банковский мост) besuchen. Die Greifen bewachen das Geld in der Russischen Bank und wenn man sich etwas wünscht, und die Greifen küsst, wird der Wunsch wahr! Anscheinend, wenn man wirklich finanzielles Glück will, soll man die Brücke um Mitternacht besuchen, die Hand in den Rachen des Greifen legen, und nur sehr laut zu fragen brauchen. Das Geld kommt bald, aber man muss den Greifen ein Paar Münzen geben, um ihnen zu danken.

Man kann kaum Sankt Petersburg besuchen, ohne die Peter-und-Paul Festung anzuschauen, aber wenn man Glück will, muss man hierher kommen. Am Domplatz, schau mal nach links: es ist Peter der Große. Die Statue ist in einem modernen Stil gebaut und in der Nacht, wenn man ihm ein Kompliment gemacht hat, kann man seinen Finger halten, um Glück und Erfolg zu bekommen.

Chizhik Pyzhik (Чижик-Пыжик) ist einfach die süßeste Statue in Sankt Petersburg. Sie befindet sich an der Ecke Moika und Fontanka und wurde von Studenten der juristischen Fakultät erbaut. Die Studenten haben gelbe und grüne Mäntel getragen und haben wie „siskins“, kleine wütende Vögel, ausgesehen! Wenn man ihn ein Münze wirft, und sie auf seiner Stange landet, hat man ein Wunsch!

Wie Chizhik Pyzhik, gibt es zwei kleine Katzen an der Malaja Sadowaja, einer Straße nicht weit von der Schule. Wenn man von Newski Prospekt in die Malaja Sadowaja einbiegt, schau rechts und dort oben sitzt Vasilisa! Grüß sie und wirf ihr eine Münze zu. Wenn sie auf ihrer Stange landet, darf man nochmal wünschen! Vergiss nicht Elisey, die andere Katze!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.