[Covid-19]: Liden & Denz tauscht für Fernunterricht

Izmaylovo Kreml

18 November, 2019

Während eines Aufenthaltes in Moskau ist der Besuch des Kremls von Izmaylovo (Кремль в Измайлово) eine großartige Gelegenheit in das alte Russland einzutauchen. Dieser einzigartige Komplex wurde von der Architektur des alten Moskaus und von Zeichnungen russischer Märchen inspiriert. Es kann leicht als Disneyland der russischen Geschichte und des russischen Handwerks bezeichnet werden. Der Kreml liegt etwa 30 Minuten vom Moskauer Stadtzentrum entfernt und ist leicht mit der U-Bahn Linie 3 zu erreichen. Von der Station Partizanskaya (Партизанская) ist es nur noch ein kurzer Fußweg. Der Izmaylovo Kreml ist täglich geöffnet, jedoch können die Öffnungszeiten bei Regenwetter etwas abweichen.

 

Geschichte 

Der Kremlkomplex wurde 2003 gegründet. Izmaylovo spielte bereits lange eine wichtige Rolle in der Geschichte und Kultur Moskaus. Bereits vor langer Zeit gab es Ausstellungen in dieser Gegend sowie die berühmte Izmaylovo Vernissage, in der Menschen Gemälde, Antiquitäten und Kunsthandwerk kaufen konnten.

Fun fact: Wie der echte Kreml wurde auch dieser auf einem Hügel erbaut. Für die Olympischen Spiele 1980 war es geplant, auf dem Gelände einen Hotelkomplex zu errichten. Dies wurde jedoch abgebrochen und die Grube wurde wieder aufgefüllt wurde. Die Idee, das Gebiet in das zu verwandeln was es heute ist, kam Alexander Fedorovich, der ein Zentrum der russischen Kultur schaffen wollte und sich den echten Kreml an der Stadtgrenze vorstellte. Es sollten viele Elemente der alten russischen Architektur wie bunte Ornamente oder der Holzstil miteinbezogen werden. Der Izmaylovo-Kreml ist eine Nachahmung Moskaus während des 14. und 17. Jahrhunderts. Lest weiter um herauszufinden, was es dort zu sehen gibt.

 

Souvenir- und Flohmarkt

Hinter den dicken weißen Mauern finden man viele Blockhäuser im alten russischen Stil, in denen zahlreiche Souvenirläden alles bieten was man sich nur vorstellen kann. Wenn man nach einzigartigen Souvenirs für Familie und Freunde sucht dann ist Izmaylovo der ideale Ort.
Neben den berühmten Matrjoschkas, Pelzmützen und Fabergé-Eiern findet man auch viele einzigartige Souvenirs wie Antiquitäten, traditionelle Kleidung und Kunstwerke. Jedes Wochenende gibt es im Kreml auch einen Flohmarkt, der von Händlern aus ganz Russland genutzt wird. Dort finden man viele Vintage Sachen, Geschirr, Samowars oder sogar Möbel. Die einzigartige Atmosphäre sowie die günstigen Preise ziehen nicht nur Touristen sondern auch viele Einheimische an.

Every old thing is beautiful simply because it has survived” Jean Baudrillard

Russische Souvenirs

 

Holzkirche und Palast

Im Inneren des Kremls befindet sich die orthodoxe Holzkirche des Heiligen Nikolaus von Myra, welcher der Patron des Handwerks und Handels ist. Die Nachahmung zeigt die russische Architektur während des 17. Jahrhunderts und ist derzeit die größte Holzkirche in Moskau. Es ist das spirituelle Zentrum des Kremlkomplexes. Eine weitere Attraktion aus dem alten Moskau ist der hölzerne Zarenpalast von Kolomenskoje. Der Ort Kolomenskoje war einst eine Zarenresidenz, in der Zar Alexei I. einen riesigen Holzpalast mit einzigartigen Dächern und 250 Zimmern errichteten ließ. Der Palast soll ohne Nägel oder Sägen gebaut worden sein. Aufgrund seiner kunstvollen Ornamente und den vielen kleinen Türme galt er als das 8. Weltwunder Moskaus. Nachdem die Zarenfamilie ihren Wohnsitz von Moskau nach Sankt Petersburg verlegt hatte, beschloss Katharina II. den Palast 1768 abzureißen. Heute ist im Izmaylovo-Kreml eine Nachahmung des Palastes zu sehen.

 

Museen
Im Kreml findet man auch zahlreiche Museen wie ein Brot- oder Wodka-Museum, in dem nicht nur Kostproben, sondern auch Rezepte angeboten werden. Ein weiteres Museum ist das Russische Marinemuseum. Dort kann man mehr über Peter I. und seine Gründung der
russischen Marine erfahren. Es liegt an einem Ufer, an dem der junge Prinz einst die Grundlagen der Seemannskunst erlernte.

 

St. Nikolaus Kirche

Ich kann es nur empfehlen, den Izmaylovo Kreml zu besuchen. Dort findet man nicht nur einzigartige Souvenirs, sondern man kann auch einen Blick auf das alte Moskau werfen. Der Kreml hat für jeden etwas zu bieten und es ist nicht ungewöhnlich, einige Stunden dort zu verbringen. Sollte man hungrig werden, bieten die vielen Essensstände traditionelles russisches Essen wie Pelmeni, Schaschlik und vieles mehr an. Während der kalten Jahreszeit sollte man sich nicht von den Temperaturen abschrecken lassen, da auch heißer Tee serviert wird.

Also, worauf wartest du?

Marleen Streussnig

Posted by Marleen Streussnig

Привет! My name is Marleen, a student from Austria and I am currently interning at Liden & Denz in Moscow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.