05 September, 2016

Dass St. Petersburg zu den hippsten Städten Russlands gehört, ist unter dem Volk längst bekannt. Und wenn man das erste Mal durch die Straßen dieses Bilderbuchstädtchens stolziert, spürt jedermann die einzigartige Atmosphäre durch die eigenen Adern fließen. Berliner Vibes und Hamburger Charme inklusive. Da fünf Millionen Menschen tagtäglich unterhalten werden möchten, und die Russen sowieso sehr ausgehfreudig sind, gibt es auch jeden Tag ein Programm, das nur so von Vielfältigkeit und Entscheidungsdepressionen geprägt ist. Vor allem zur warmen, sonnigen Jahreszeit zieht es alle nach draußen und Schlaf steht dann an letzter Stelle in der Prioritätenliste.

Jazzmusik & Elektrosounds

Die Stadt ist auch recht bekannt für ihre Dachterrassenkultur (wer’s noch nicht mitgekriegt hat, ist selbst schuld). Auch wenn die meisten Gebäude nicht über 30m hinaus ragen, trägt es einen wunderbar urbanen Charme, mit einem Drink gemütlich auf den Dächern der Stadt in toller Gesellschaft zu entspannen und den Feierabend zu zelebrieren. Ganz wichtig: Die passende Musik. Sehr beliebt bei den Russen sind tatsächlich groovige Jazzsessions, wobei nicht nur russische, sondern auch internationale Künstler auftreten. Zahlreiche Informationen zu den einzelnen Events und Locations findet ihr hier. Einige der Rooftop Bars haben auch Facebook Seiten, wie z.B. das Hi Hat.

Der September zählt noch als warmer Monat, sodass sich noch viele Gelegenheiten für euch bieten, die einzigartige Dacherfahrung zu genießen. Worauf wartet ihr noch?

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Julia Manoschkin, Studentin und Praktikantin bei Liden & Denz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.