Medowucha und Honig mit Gelée Royal

15 November, 2016

Vor kurzem dachte ich, dass ich bereits so gut wie alle russischen Spezialitäten kannte oder zumindest schon einmal gehört habe. Doch dem war nicht so, am Wochenende lernte ich russischen Medowucha und Honig mit Gelée Royal kennen!

Letztes Wochenende besuchte ich gemeinsam mit Freunden das schöne Städtchen Schlüsselburg. Unter anderem waren wir auch auf einem kleinen russischen Bauernmarkt, wo wir sämtliche Spezialitäten entdeckten. Am besten gefiel mir der Stand mit den Honigprodukten. Dort probierte ich zum ersten Mal Medowucha und die verschiedensten Honigsorten!

Medowucha

Bei Medowucha handelt es sich um ein alkoholisches Getränk aus Honig. Die Bezeichnung Medowucha ist abgeleitet von „med“ beziehungsweise „mjod“ – dem russischen Wort für Honig. Die Herstellung erfolgt durch die Gärung verdünnter Beeren- oder Fruchtsäfte, dazu wird Honig und Alkohol beigefügt. Durch die Gärung entsteht Kohlensäure, wodurch dem alkoholische Honiggetränk sein Prickeln verleiht wird. Der tatsächliche Alkoholgehalt beträgt in der Regel zwischen 10 und 16 Prozent, jedoch gibt es auch alkoholfreie Medowucha.

Die russische Stadt Susdal ist die Heimatstadt von Medowucha. Dort befindet sich der bekannteste Produktionsbetrieb, der schon seit Jahrhunderten Medowucha herstellt.

Honig mit Gelée Royal

Unter anderem kostete ich an dem Honigstand eine bestimmte Honigsorte, die eine weiße Farbe besitzt. Ich dachte zuerst, dass es sich dabei um einer Mischung aus Milch und Honig handelt, jedoch ist es tatsächlich „mёд с маточным молочком“ – wortwörtlich übersetzt: Honig mit Gelée Royal. Bei Gelée Royal handelt es sich um Bienenköniginnenfuttersaft, welcher der Futtersaft ist, mit dem die Honigbienen ihre Königinnen aufziehen. Zusätzlich zum köstlichen Geschmack ist diese Honigsorte auch gut für das Immunsystem. Es aktiviert die Abwehrkräfte des Körpers und trägt auch zur Normalisierung des Appetits bei.

Man lernt nie aus – somit habe ich zwei weitere russische Produkte kennengelernt. Ich würde jedem empfehlen, einen derartigen Bauernmarkt zu besuchen und auf alle Fälle diese Honigsorte zu probieren! Sie ist wirklich köstlich und die Standbesitzer haben immer sehr viel Freude, wenn man sich für ihre Produkte interessiert!

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Jessica Pillinger, Studentin und Praktikatin bei Liden & Denz

Avatar

Posted by Jessica Pillinger

Hi guys! My name is Jessica and I am a student from Austria. Currently, I am doing an internship at Liden and Denz, where I work as an Editorial Assistant and create blogs. I really love my time here in Saint Petersburg. Hope you enjoy reading my blogs! xoxo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.