Packen für Sankt Petersburg

Wenn du ins Ausland reist, ist die größte Hürde meist nicht die Reise selbst, sondern das Packen deines Koffers. Und wenn du obendrein nicht weißt, wie das Wetter in deinem Zielland zu deiner Reisezeit ist, dann ist dein Glück perfekt. Durch meine mehrmaligen Russlandreisen, kann ich dir mit den folgenden Tipps und meinen Erfahrungen viel Ärger ersparen.

Vergiss deine Jacke nicht!

Die richtige Bekleidung ist bei deinem Aufenthalt im Ausland ausschlaggebend. Natürlich kommt es darauf an, zu welcher Jahreszeit du planst Sankt Petersburg zu entdecken. Dennoch rate ich dir selbst im Sommer eine Jacke mitzunehmen. Als ich diesen Sommer in Moskau den Kreml besuchte dachte ich mir, dass ich keine Jacken benötige, da es sowieso 28 Grad hat und die Sonne scheint. Falsch gedacht! Als ich dort ankam, wechselte das Wetter schlagartig und regnete aus Kübeln.

Und über den berühmten russischen Winter muss ich dir nichts erzählen. Besonders in Sankt Petersburg kann es schnell sehr kalt werden, da es weit oben im Norden liegt. Und glaube nicht, dass du der Kälte entfliehen kannst, indem du einfach zu Hause bleibst. Das funktioniert nur, wenn du in einem Hotel wohnst, aber wenn du dir eine Wohnung gemietet hast, wird zum Großteil die Heizung bis Ende September nicht funktionieren. Das hat damit zu tun, dass die meisten Wohnungen hier eine Zentralheizung besitzen welche von der Stadtverwaltung gesteuert werden.

Sportbekleidung!

„No excuses!“ Nur weil du nicht zu Hause bist bedeutet das nicht, dass du auf deine sportlichen Freizeitaktivitäten verzichten musst. Ich betreibe selbst Krafttraining seit einigen Jahren und kann dir versichern, dass dir hier genügend Fitnessstudios zu Verfügung stehen. Sollte das deinen Geschmack nicht ganz entsprechen, gibt es viele andere Möglichkeiten deinen Tag sportlich zu gestalten. Die Stadt besitzt sowohl einen Hochseilklettergarten als auch eine Lasertag- und Paintballanlage. Weiters eignet sich Sankt Petersburg durch seine schönen Parks und Anlangen perfekt zum Joggen gehen. Und wenn du deine Sportsachen vergessen hast, ist das überhaupt kein Problem. Der Невский проспект beherbergt eine Vielzahl an Kleidungsgeschäften unter denen sich bestimmt auch ein paar Sportgeschäfte befinden.

Schuhwerk!

Es kommt nicht darauf an, ob es Sommer oder Winter ist, sondern ob du das richtige Schuhwerk einpackt hast. Trotzdem sollte deine Auswahl an die Jahreszeit und den Wetterbedingungen angepasst sein. Zu empfehlen sind gemütliche Schuhe, mit denen du problemlos den ganzen Tag die Sehenswürdigkeiten von Sankt Petersburg betrachten kannst. Glaube mir, es gibt nicht schlimmeres mit einem Paar Converse Blasen an den Füßen zu bekommen, während du den ganzen Tag durch die Stadt läufst – ich spreche hier leider aus Erfahrung! Lass dich außerdem nicht von der Wettersituation zu Hause in die Irre führen. Nur weil es bei dir noch nicht schneit, muss das nicht heißen, dass hier auch noch kein Schnee gefallen ist.

Zum Abschluss dieses Blogs möchte ich dir noch grundlegende Reisehinwiese mit auf den Weg geben: Das WICHTIGSTE vorab – vergiss deinen Reisepass nicht, wenn du das Haus verlässt und kontrolliere dein Visum sobald du deinen Pass zurückbekommst. Sollte dir irgendetwas komisch vorkommen, informiere dich am besten beim russischen Konsulat. Wichtig ist auch, dass deine Bankomatkarte für Russland entsperrt ist damit du hier Geld abheben kannst.

JEDOCH am aller Wichtigsten ist, dass, egal was passiert, du immer das Beste aus deiner Situation machen solltest. Nimm gute Laune und Abenteuerlust hierher mit, der Rest regelt sich von selbst!

Philip Forstinger

Posted by Philip Forstinger

Hello! I'm Philip, the new Austrian intern of Liden & Denz. The next few weeks I'll provide you some cool facts about Saint Petersburg and Russia itself. I hope you'll enjoy my blogs.

Leave a Reply

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
wpDiscuz