Die Weißen Nächte (Ende Juni bis Anfang Juli)

Während der Weißen Nächten beginnt die Dämmerung kurz vor Mitternacht und die Sonne verwelkt für eine knappe 5 Stunden. Ein verzauberndes silbriges Glühen ist im Himmel zu beobachten und in dessen Glanz lassen sich die goldene Kuppeln der nördlichen Hauptstadt rot-gold erleuchten.

Dieses unheimliche Beleuchtung und Wärme macht die eiskalte russische Metropole zum romantischsten Ort der Welt. Sehr einfach kann man sich in die vielen Brücken, Flüssen und Kanälen Petersburgs verlieben.

Genießen Sie das besonders fröhliche Gemüt der Stadt, beobachten Sie das Erheben der Brücken an der Newa, schlendern Sie durch den Letnyi Sad und gemütlichen Gassen und entspannen Sie sich in den vielen gemütlichen Cafés dieser Baltischen Stadt. Für Kulturfreunde gibt es auch das Sommer Musikfestival am Marinskii Theater und man darf nicht das Scharlach-Seilen Festival nicht verpassen!

Nirgendwo ist es so schön wie in Sankt-Petersburg, jedoch für diejenige, die die außerhalb Sankt Petersburg feiern möchten, gibt es auch andere Möglichkeiten:

Peterhof

Es lohnt sich auf jeden Fall nach Peterhof zu fahren, eine Zarenresidenz außerhalb Petersburg, die für ihre Springbrunnen bekannt ist. Hier, sowie in anderen nördlichen Gegenden Russlands, sind die Weißen Nächte ein ganz besonderes Ereignis.

Ladogasee

Quelle der Neva und beliebtes Reiseziel für Petersburger im Sommer. Hier kann man gemütlich Picnics machen, schwimmen und Wassersports treiben. Ladogasee ist weniger als eine Stunde mit dem Zug entfernt aber man hat das Gefühl in einer anderen Welt zu sein.

Infos:

Scharlache Seilen Festival: http://www.tsar-events.com/news-blog/1770/

„Young Stars of the White Nights“: http://www.mariinsky.ru/en/playbill/playbill/2012/6/14/1_2000/

Leave a reply