Tipps zur Stärkung des Immunsystems bei Kälte

Seit geraumer Zeit ist in Sankt Petersburg die Kälte eingekehrt und seit einigen Tagen auch bereits die Minustemperaturen. Aufgrund dessen ist es besonders wichtig, sich gegen eine Erkältung zu schützen und sein Immunsystem zu stärken!

Richtige Ernährung: Vitamin C und Zink

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle wenn es um die Gesundheit geht. Deshalb sollte man beim Einkauf im Supermarkt bisschen darauf achten, welche Lebensmittel zur Stärkung des Immunsystems dienen.

Vitamin C ist ein starker Energielieferant für unser Immunsystem. Besonders in  Zitrusfrüchten ist es vorzufinden, aber auch in Kiwis oder Sanddorn. In Gemüse ist Vitamin C ebenfalls enthalten wie Brokkoli, Kartoffeln oder Paprika.

Das Spurenelement Zink ist für ein starkes Immunsystem ebenfalls unverzichtbar. Zu den wichtigsten Zinklieferanten zählen Rindfleisch, Kalbfleisch, Käse, Fisch, Haferflocken, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte.

Ebenfalls gut zu wissen: Genussgifte wie Nikotin oder Alkohol sind Vitalstoffräuber und schwächen das Immunsystem!

Bewegung und Sport

Auch wenn es bekannt ist, dass Sport gesund ist, wird das Potenzial von vielen bei Weitem unterschätzt. Durch  Bewegung und Sport wird der Kreislauf in Schwung gebracht, die Durchblutung angeregt und Vitamin D getankt. Unsere Abwehrkraft wird dadurch massiv gestärkt!

Ausreichend Schlaf

Schlaf ist in jeder Hinsicht wichtig für die Erholungsfunktion unseres Körpers. Während dem  Schlaf schüttet unser Körper Wachstumshormone aus, welche für die Regenerierung der Haut verantwortlich sind. Zusätzlich kann sich während des Schlafens unser Immunsystem auftanken, sich regenerieren und gleichzeitig neue Botenstoffe oder Antikörper bilden. Optimal sind 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Tag!

Hygiene

Hände waschen kann wahre Wunder bewirken um Erkältungen vorzubeugen! Gerade wenn man in seiner Umgebung mit bereits erkälteten Menschen zu tun hat, ist regelmäßiges Händewaschen unumgänglich. Bakterien werden abgewaschen und verringern somit die Ansteckungsgefahr.

Regelmäßiges Lüften

Die Luft kann in einem Raum mit der Zeit zum Schneiden dick werden, besonders wenn sich mehrere Menschen darin befinden. Schadstoffe, Bakterien und Hausstaub werden durch regelmäßiges Lüften beseitigt.

Nimmt man sich einige angeführte Tipps zu Herzen werden sie mit Sicherheit zur Stärkung des Immunsystems und einer somit geringeren Ansteckungsgefahr beitragen!

 

Dieser Artikel wurde verfasst von Jessica Pillinger, Studentin und Praktikatin bei Liden & Denz

Avatar

Posted by Jessica Pillinger

Hi guys! My name is Jessica and I am a student from Austria. Currently, I am doing an internship at Liden and Denz, where I work as an Editorial Assistant and create blogs. I really love my time here in Saint Petersburg. Hope you enjoy reading my blogs! xoxo

Comments are closed.