5 unkonventionelle Aktivitäten in SPB

Sankt Petersburg bietet eine Vielzahl an verschiedenen Sehenswürdigkeit, Attraktionen und Aktivitäten, wie zum Beispiel die Eremitage oder den Peterhof zu besichtigen. Aber was kann man unternehmen, wenn man nicht die klassischen Plätze der Stadt besichtigen möchte oder man diese bereits besichtigt hat? Die folgenden Tipps werden dir Anregungen verschaffen, ein unkonventioneller Tourist zu werden und die Stadt aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

König der Bäume

Hat man Lust etwas Sportliches im Freien zu Unternehmen, ist mit dem „King Kong“ Hochseilpark bestens beraten. Dieser ist sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet. Dieser Park befindet sich am Rande der Stadt und bietet den perfekten Ausweg um einmal zu entspannen oder einen Tag Pause von den Strapazen der Touren durch die Stadt zu bekommen. Sollte das Wetter einmal nicht mitspielen, ist dies bestimmt kein Hindernis, da sich auch eine Kletterhalle im Zentrum der Stadt befindet.

Auf und ab

Hat man keine Lust zu klettern oder gar Höhenangst, muss man dennoch nicht auf sein kleines persönliches Abenteuer verzichten. Sankt Petersburg beherbergt zwei große Trampolinparks – den „Razgon“ und „Number 1“ Park. Beide befinden sich in südöstlicher Richtung der Stadt und sind mittels Auto binnen 30 min oder mittels Metro erreichbar. Sollte man sich für die Metro entscheiden, so muss man bis zur Station „Leninskiy Prospekt“ fahren und von dort sind beide innerhalb 10 Minuten erreichbar.

Für die Mutigen

Solltest du ein Verächter von Gruselgeschichten und Horrorfilmen sein, rate ich dir diesen Ort nicht zu besuchen. Bist jedoch mutig, dann ist die ein absolutes Muss! „Secrets of Saint Petersburg“ ist ein Museum der etwas anderen Art. Mittels einer Führung wirst du durch 10 verschiedene Räume geleitet in denen jeweils eine andere Geschichte und Aufgabe auf dich wartet. Die Räume sind sowohl mit Geräusch- und Lichteffekten als auch mit Schauspielern und aufwendigen Kulissen bestückt. Diese Attraktion befindet sich im Herzen der Stadt – dem „Nevskiy Prospekt“.

Schnell und furchtlos

Diese Empfehlung ist hauptsächlich für den kleinen Jungen im Mann gedacht, kann aber durchaus auch von Frauen besucht werden! Sankt Petersburg besitzt eine Go-Kart Bahn, welche sich in der Nähe der Metrostation „Park Popedy“ befindet. Die Go-Karts variieren zwischen Anfänger und Profi Eignung. Umso mehr Fahrkönnen man an den Tag legt, umso besser und natürlich schneller ist es möglich zu fahren.

Feuer & Eis

Sankt Petersburg besitzt sowohl eine weltweit bekannte Fußballmannschaft namens „Zenit“, als auch eine der besten Eishockeyclubs in Russland namens „CKA“. Wenn man ein Sportenthusiast ist, sollte man unbedingt ein Spiel von einem der beiden Sportklubs der Stadt besuchen. Das Heimstadion von Zenit ist die Zenit Arena, welche sich auf der Meeresseite der Stadt befindet. Um dorthin zu gelangen, muss man die Metro bis zu Station „Krestovskiy Ostrov“ nehmen und danach nur noch den „Primorski“ Park durchqueren.

Um zum Heimstadion der Hockeymannschaft, dem „Winterpalast“, zu gelangen, muss man lediglich wieder die Metro bis zur Station „Osu Accra“ nehmen. Das Gebäude befindet sich dann direkt vor der Station. Für mehr Informationen über dieses Thema besuche einfach den englischen Blog “3 tips for the sport enthusiast meines Kollegen Fredrik.

Wenn du in Sankt Petersburg länger als eine Woche bleibst oder du nur eine Pause vom Alltagsstress brauchst, sind diese Tipps genau das richtige um den Kopf frei zu bekommen. Welche ungewöhnlichen Attraktionen oder Aktivitäten hast du schon in Sankt Petersburg unternommen? Schreibe mir dein Kommentar unter diesen Blog.

Philip Forstinger

Posted by Philip Forstinger

Hello! I'm Philip, the new Austrian intern of Liden & Denz. The next few weeks I'll provide you some cool facts about Saint Petersburg and Russia itself. I hope you'll enjoy my blogs.

Leave a reply