Brieffreundschaft 2.0: Wie Whatsapp beim Sprachenlernen hilft

How to study Russian with Whatsapp

Wie Whatsapp beim Sprachenlernen hilft? Das möchte ich euch anhand meiner ganz persönlichen Erfahrung erzählen. Während meines Sprachkurses in St.Petersburg habe ich schnell Fortschritte im Russischen gemacht. Trotzdem stellte sich für mich irgendwann unweigerlich die Frage, wie ich mir all die neuen Vokabeln und die neue Grammatik merken soll, wenn ich irgendwann wieder in Deutschland bin und nicht täglich Russisch sprechen muss. Dann kam mir die Idee: Ich brauche einen Brieffreund! Wenn ich jemanden finde, der Lust hat regelmäßig bei Whatsapp mit mir zu schreiben oder vielleicht sogar zu skypen, dann habe ich keine Chance, Russisch wieder zu verlernen. Also habe ich mich bei Couchsurfing, einer Online Community für reisende und an kulturellem Austausch interessierte Menschen, auf die Suche gemacht.  Tatsächlich gibt es viele Gruppen zum Thema Sprachtandem. Die wohl aktivste Gruppe und damit auch die Gruppe, welche ich auf der Suche nach einem “Brieffreund” empfehlen würde, nennt sich “Language Exchange!”. Dort Posten täglich unzählige Gleichgesinnte ihre Suche nach oder ihr Angebot für einen Sprachaustausch. Ob du letztendlich deinen eigenen Post verfasst oder dich bei schon suchenden Leuten meldest, bleibt ganz allein dir überlassen. Als jemand der Englisch und/oder Deutsch spricht, wirst du aber auf jeden Fall einen Partner finden.

Alle Vorteile auf einen Blick :

  • Für visuelle Lerntypen hilft es ungemein, das geschriebene Wort vor sich zu sehen. Außerdem kannst du im Verlauf des Gespräches zurückgehen und so Vokabeln noch einmal nachschauen, wenn du dir bei der Schreibweise mal nicht sicher bist.
  • Im Gegensatz zu Gesprächen kannst du Wörter ganz in Ruhe nachschauen, falls dein Brieffreund mal etwas über deinem Niveau schreibt.
  • Du lernst beliebte Wörter, Phrasen und Redewendungen, so, wie sie im Alltag tatsächlich auch verwendet werden. Diesen Bonus können dir Lehrbücher und Unterricht in der Regel nicht bieten.
  • Du suchst das Thema für deine Unterhaltung selbst aus: Interessierst du dich für Geschichte, Kultur oder Sport? Dann kannst du ganz gezielt über diese Themen reden. So bleiben Interesse, Spaß und Motivation zum Schreiben erhalten.
  • Du hast die Chance einen tollen Menschen kennen zu lernen, seine Weltanschauung und seine Kultur zu verstehen.
  • Lerne wann und wo du willst! Alles was du brauchst, ist ein Smartphone und Internet. (Wenn du wie ich Nerdqualitäten hast, dann nimmst du dir vielleicht noch ein kleines Notizbuch dazu, in welches du neue Vokabeln schreibst.) Dieser Punkt ist besonders wichtig, wenn du eine Sprache lernen willst, welche in deinem Land nicht gesprochen wird. So schaffst du dir die Illusion im Ausland zu sein.
  • Und ganz nebenbei : Du brauchst kein Geld!

Mein Fazit zum Projekt Brieffreundschaft 2.0

Whatsapp hat sich für mich als echte Offenbarung zum Russisch lernen herausgestellt. Endlich habe ich einen Weg gefunden, täglich die Sprache anzuwenden, egal ob ich viel Stress habe, oder in welchem Land ich mich befinde. Ich merke, dass sich meine Grammatikfehler vermindert haben und jede abgeschickte Nachricht stellt für mich ein kleines Erfolgserlebnis dar. Das Schreiben bei Whattsapp hat bei mir auch dazu beigetragen, die Sprache einmal außerhalb seines akademischen Kontextes zu sehen und mir dadurch die Angst, Fehler zu machen, genommen. Was mir besonders an der Idee der internationalen Brieffreundschaft gefällt, ist, dass die Sprache selbst mehr oder weniger in den Hintergrund gerät. Sie ist ein Mittel zum Zweck. Der Zweck ist einen neuen, tollen Menschen kennen zu lernen, mehr über seine Weltansicht, sein Land, seine Kultur und seine Lebensrealität zu erfahren. Dafür bin ich sehr dankbar.

Ich hoffe, dass ich dich dazu inspirieren konnte, der modernen Brieffreundschaft eine Chance zu geben und würde mich sehr freuen, wenn du mir deine Erfahrungen mit dem Schreiben auf anderen Sprachen mitteilst! Bis dahin wünsche ich viel Spaß beim Chatten!

Dieser Artikel wurde verfasst von Ayla, Studentin und Praktikantin bei Liden & Denz Sankt Petersburg.

 

Ayla Opatz

Posted by Ayla Opatz

Hi, my name is Ayla. I am currently studying Russian and completing an internship at Liden and Denz Saint Petersburg. I am looking forward to my time in Russia and want to share my experiences with you via the Liden and Denz blog and social media websites. So stay tuned for more posts!

Leave a reply