Zwei hilfreiche Deutsch-Russisch Wörterbücher fürs Mobiltelefon

russland-deutschland

Ich sitze oft etwas verwirrt in der Unterrichtsstunde und lese die auf den unzähligen Grammatikblättern geschriebenen Worte, von welchen ich noch nie zuvor gehört habe. Die Lehrerin gibt sich alle Mühe, diese verständlich und ausführlich zu erklären. Doch mit der reinen Kontextumschreibung kann ich mir nur mühevoll die mir vorliegenden Begriffe auf unbegrenzte Zeit merken.

In „früheren“ Zeiten hat das gute alte Langenscheidt-Wörterbuch einem jedem Lernenden in solchen Situationen zur Seite gestanden. Das zielgerichtete Blättern und Suchen der bestimmten Begriffe hat immer soviel Zeit gekostet, dass einem die 1 zu 1 Übersetzung aus der Fremd- in die Muttersprache schnell gleichgültig wurde.

Für alle „Digital Natives“ und technikversierten, älteren Semester stelle ich heute zwei mobiltelefonbasierte Apps vor, welche schnell und komfortabel bedient werden können – natürlich zum Nulltarif in Apples Appstore oder dem Playstore für androidbetriebene Geräte.

Eine Voraussetzung hat die lückenlose Bedienung der beiden Applikationen jedoch. Es muss als aller erstes die russische Tastaturbedienung mit dem Kyrillischen Basisalphabet heruntergeladen und installiert werden, so dass man die einem nicht bekannten Worte überhaupt ins System einspeisen kann.

LEO von LEO GmbH

Das LEO Wörterbuch hat eine riesige Auswahl an allen Begriffen. Von Substantiven über Adjektive bis hin zu Verben ist alles vertreten. Es kann vom Russischen ins Deutsche übersetzt werden und natürlich auch umgekehrt. Die App hat neben Deutsch-Russischen Anwendungen ebenfalls noch Übersetzungsdienste vom Deutschen ins Englische, Französische, Spanische, Italienische, Chinesische, Portugiesische und Polnische. Keine schlechte Auswahl wie ich finde.

Falls man spezifische Fragen hat, welche einem das Nachschlagen im Wörterbuch nicht beantworten kann, besitzt LEO ein userbasiertes Forum, in welchem es möglich ist, jede erdenkliche, sprachbezogene Frage in die Runde zu werfen. Die Anwender sind mehrsprachig, die Forumsprache vorwiegend in Deutsch.

Speziell eignet sich LEO für das Lernen von Verben. Klickt man das gesuchte Verb nämlich an, kann man alle Deklinationsformen (Präsens, Futur, Vergangenheit, Imperativ, Konjunktiv, Komparativ, Perfekt, Imperfekt usw.) auf einen Blick erfahren. Dies ist extrem hilfreich, da jeder Lernender der Russischen Sprache den Kampf mit den „Glagolüi“ (russisch für Verben) kennt. Zudem sind auch alle Fallformen (Nominativ, Akkusativ, Genitiv, Dativ, Präpositiv und Instrumental) von Adjektiven und Substantiven in sauberer, tabellarischer Form ausgeführt.

Multitran von Multitran Project

Multitran ist keine Deutsche sondern ein Russische Applikation. Das Übersetzen von Russischen oder die Suche von Deutschen Worten im Russischen funktioniert beidseitig.

Ich schätze Multitran als Sprachenapp sehr, da es nicht nur einzelne Worte, sondern jeweils auch ganze Sätze und lokale Redewendungen aufzeigt, welche man in der LEO Suchmaschine nicht finden würde. Dies liegt an den Russischen Wurzeln der App. Sie wurde von Russen für Russen konzipiert, wobei die zweiseitige Übersetzung vom Russischen in fast 20 Sprachen möglich ist.

Anders als LEO können im Rahmen dieser App keine Konjugations- oder Fallunterscheidungsformen nachgeschaut werden. Deshalb empfehle ich die kombinierte Benutzung von LEO und Multitran. So hat man die grammatikalischen Regeln der Russischen Sprach, sowie deren erzählerische und semantische Ausprägungen auf einen Blick in seinem Mobiltelefon griffbereit – und dies noch kostenlos!

Till M. Widmer, studiert zur Zeit Russisch am Spracheninstitut Liden & Denz in Moskau

Comments are closed.