Kaiserreich, Februarrevolution und Sowjetzeit – das Staatsmuseum für Politik und Geschichte in Sankt Petersburg

Politikmuseum in Sankt Petersburg

Die überwältigende und zugleich historisch gesehene junge Stadt Peter des Großen spielte mehrfach eine Rolle in der Geschichte Russlands. Als ehemalige Hauptstadt Russlands wurde hier regelrecht Geschichte geschrieben. Neben den vielen Museen – ob Kunst, Musik, Anthropolghie, Geographie – die alle ein Stück weit von der Vergangenheit des größten Landes der Erde erzählen, gibt eines der vielen Museen einen hervorragenden Überblick über die Geschehnisse der letzten zwei Jahrhunderte in Sankt Petersburg und Russland wieder. Das Staatsmuseum für Politik und Geschichte in Sankt Petersburg berichtet multimedial und sehr einprägend über die Vergangenheit. Es befindet sich im Zentrum der Stadt auf der Petrogradski Ostrov. Die Wahl des Gebäudes für die Ausstellungen war nicht von ungefähr. De ...

More

Kunstkammer – die „Kammer des Schreckens“ stellt sich vor

Kunstkammer in Sankt Petersburg

Fragt man Petersburger was sie mit der Kunstkammer assoziieren, fallen sofort die Stichworte: „Embryonen, Missbildungen, Fehlbildungen von Tieren“, dabei ist die Kunstkammer in Sankt Petersburg mehr als nur eine Sammlung des 18. Jahrhunderts von misswüchsigen Lebewesen. Vielmehr beinhaltet das Museum eine der umfangreichsten Sammlung anthropologischer und ethnografischer Ausstellungsstücke. Peter der Große und sein Interesse zur Wissenschaft Peter I. war der damalige Herrscher in Russland am Ende des 17. und zu Beginn des 18. Jahrhunderts. Seine Bezeichnung „der Große“ würdigte nicht nur seine Größe sondern auch seine zahlreichen Reformen in Militär, Wirtschaft aber auch in Wissenschaft. Als gebildeter Herrscher und Liebhaber der Wissenschaften, strebte er an, seiner Bevölkerung aktuelle E ...

More

Die 5 besten Tipps zum Erlernen einer Fremdsprache

Hallo zusammen, im folgenden möchte ich euch meine 5 besten Tipps zum Erlernen einer Fremdsprache vorstellen, damit ihr nicht so verzweifelt in eure Bücher starren müsst wie unsere Studentin auf dem Bild. Legen wir los: 1.Vor Ort lernen Die beste Möglichkeit, eine Sprache zu lernen ist und bleibt in das Land zu gehen, wo diese Sprache auch gesprochen wird. So ist lernst du quasi allein für die Bewältigung deines Alltags viele wichtige Vokabeln und Phrasen. Du umgibst dich täglich mit der Sprache und wer weiß, vielleicht träumst du sogar bald in ihr! 2. Der Intensivkurs Intensiv-Sprachkurse werden sowohl im Ausland, als auch oft an Universitäten und Sprachschulen im Inland angeboten. Das Prinzip ist einfach: Du sprichst die erwählte Sprache jeden Tag über mehrere Stunden und gerätst dadurch ...

More

Hallo und Moin Moin aus Sankt Petersburg

Ayla Hello Bild

Hallo und Moin Moin, Es ist so weit, ich schreibe meinen ersten Post für Liden and Denz Sankt Petersburg. Wenn ich mich selbst in einem Wort beschreiben sollte, dann würde ich wohl Reisejunkie zu mir sagen. Der Auslöser meiner Sucht geht auf das Jahr 2009 zurück, als ich, ein 14-jähriges Tüt-Ei aus Norddeutschland zum ersten Mal allein reisen durfte. Damals besuchte ich eine Sprachschule in Dublin, um mein English zu verbessern. Die Auswirkungen des 3-wöchigen Aufenhaltes waren verheerend: Ich entdeckte meine Freude am Sprachen lernen, wurde selbstständiger und selbstbewusster und was das Reisen in andere Länder betrifft, hatte ich Blut geleckt. Ich wollte mehr davon, weiter weg, länger weg und mehr Sprachen lernen. So entschied ich mich letztendlich Russisch als zweite Fremdsprache an der ...

More

Hallo und Moin Moin aus Sankt Petersburg

Ayla Hello Bild

Hallo und Moin Moin, Es ist so weit, ich schreibe meinen ersten Post für Liden and Denz Sankt Petersburg. Wenn ich mich selbst in einem Wort beschreiben sollte, dann würde ich wohl Reisejunkie zu mir sagen. Der Auslöser meiner „Sucht“ geht auf das Jahr 2009 zurück, als ich, ein 14-jähriges Tüt-Ei aus Norddeutschland zum ersten Mal allein reisen durfte. Damals besuchte ich eine Sprachschule in Dublin, um mein English zu verbessern. Die Auswirkungen des 3-wöchigen Aufenhaltes waren verheerend: Ich entdeckte meine Freude am Sprachen lernen, wurde selbstständiger und selbstbewusster und was das Reisen in andere Länder betrifft, hatte ich Blut geleckt. Ich wollte mehr davon, weiter weg, länger weg und mehr Sprachen lernen. So entschied ich mich letztendlich Russisch als zweite Fremd ...

More